Unternehmensfilm CaseFoam

Der Maßanzug für Ihr Lieblingsstück

Ein tolles Projekt des Krefelder Stadtmarketings. Wir freuen uns, dass wir dabei sein durften. Inzwischen sind wir nach Meerbusch gezogen, aber die gute Zusammenarbeit mit dem Stadtmarketing wird fortgesetzt.

 

Haben Sie nicht Lust einen Kommentar auf unserer Facebookseite zu hinterlassen? Wir freuen uns auf Ihr Feedback ... hier geht's lang.

Ein kurzer Rückblick

In den vergangenen Jahren hat sich der Einsatz von Schaumeinlagen in der Werkzeug-industrie von Massenprodukten zu komplexen, individuellen Einzelprodukten oder Kleinstauflagen entwickelt. Wichtigster Treiber für diese Entwicklung ist die 5S-Arbeits-gestaltung von Produktionsprozessen in der Automobil- und Luftfahrtindustrie.

 

Die für dieses System hergestellten zweifarbigen Schaumeinlagen nennt man Shadowboards. Da eine Werkstatt oder ein einzelner Produktionsbereich selten einheitliche Werkzeugstrukturen in den Schubladen, Schränken oder Einsatzwagen hat, müssen dafür jeweils individuelle Shadowboards hergestellt werden.

 

Was ist neu bei CaseFoam?

Mit der Herstellung von Shadowboards beschäftigen sich einige wenige Nischenanbieter, die mit Hilfe eines Konfigurators und einer Datenbank den Erstellungsprozess für den Kunden vereinfacht haben. Dafür wird im Regelfall eine herunterzuladende Software benötigt, zusätzlich ein Leuchtkasten für die Konturerfassung. Dem Endverbraucher ist diese Dienstleistung normalerweise nicht zugänglich. Er will weder eine Software herunterladen noch sich einen unhandlichen und kostenaufwändigen Leuchtkasten schicken lassen. Dafür hat CaseFoam jetzt die Lösung: Mit dem webbasierten Konfigurator FoamPlaner können Sie jederzeit und von überall Ihren individuellen Schaum
konfigurieren - ohne Software und Leuchtkasten. Laden Sie die Konturdaten Ihres Lieblingsgegenstands ganz einfach per Smartphone hoch. Sie müssen lediglich die Schaumgröße, Schaumart und Schaumhöhe auswählen und schon erhalten Sie einen Preis. Und das noch vor der eigentlichen Konfiguration. Passt der Preis, steht der Schaumkonfiguration nichts mehr im Weg.

 

Nicht nur Shadowboards

CaseFoam fräst individuelle Schaumeinlagen für die Präsentation, den Transport, die Strukturierung und Lagerung hochwertiger Objekte, Werkzeuge oder teurer Kleingeräte. 

 

Für welche Objekte sind unsere Schäume geeignet?

Grundsätzlich kommen alle Gegenstände in Frage, die eine individuelle Verpackung für den maximal sicheren Transport, die Lagerung oder die Präsentation benötigen: Werkzeuge, Fotoausrüstungen, 3D-Druck-Erzeugnisse, empfindliche Messinstrumente oder auch figürliche Sammlergegenstände.

 

Wo produziert CaseFoam?

Wir fertigen ausschließlich in Deutschland in unserem Produktionsstandort Meerbusch auf neuesten CNC-Fräsanlagen. Nur so können wir Ihnen unsere schnellen Lieferzeiten zusichern, äußerst flexibel auf Ihre Wünsche reagieren und den hohen Qualitätsstandard konstant durchsetzen. Bei außergewöhnlichen Sonderwünschen können wir auf kompetente deutsche Partnerbetriebe zurückgreifen.

 

Was unterscheidet CaseFoam von herkömmlichen Anbietern gefräster Hartschaumeinlagen?

Mit Hilfe unseres webbasierten Konfigurators FoamPlaner können Sie Ihrer eigene Hartschaumeinlage selbst konfigurieren. Dafür benötigen Sie keine eigene Software. Durch unseren einzigartigen, voll integrierten Workflow entfallen sämtliche kostenintensiven CAD-Arbeiten und Abstimmungsaufwände für die Erstellung der notwendigen Fräsdatei.

© 2018 CaseFoam GmbH. Alle Rechte vorbehalten.

|

|

|

|

|